Vibrissen bei Harleys im A-Wurf

Kathrin Guttmann Blog

Heute ist endlich mein neues Ojektiv angekommen. Wobei neu nicht stimmt - es ist ein Altglas. Ein Industar 61 MC L/Z. Das musste natürlich sofort ausprobiert werden und ich bin sehr zufrieden. Mir sind wirklich gute Detailaufnahmen der Vibrissen meines Harley-Nachwuchses gelungen. Ich muss sagen, dass ich im großen und ganzen recht zufrieden bin mit meiner F1. Natürlich besteht noch immenses Potential nach oben, aber zumindest mit Abraxas bin ich sehr zufrieden. Mal sehen, wie sich die Kleinen weiter entwickeln. Abraxas wird auf jeden Fall bleiben und Vater der F2 werden. Ebenso wird Abigail erst einmal bei mir bleiben, auch wenn ich mit ihren Vibrissen noch nicht wirklich zufrieden bin. Als Standard Harley Trägerin wird Amaunet bei uns bleiben. Sie hat zwar als Black-Soch Self keine "besondere" Farbe, aber sie ist von Anfang an im Wurf die größte und am weitesten entwickelte gewesen. Für sie steht auch schon fest, dass ich sie mit Jack (ihrem Onkel) verpaaren werde.

Aaron am 23. Tag

Abigail am 23. Tag

Aeneas am 23. Tag

Abraxas am 23. Tag