Image

Auf der Suche?

Wir helfen Euch, das zu finden, was Ihr sucht....

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Allgemeines
Anfänger 101
Blog
Farben
Fell
Gesundheit
Haltung
Körper
Produktests
Schattierung / Shade
Uncategorized
Verhalten
Wissen
Zeichnung
Zucht & Genetik

Image

Auf der Suche?

Wir helfen Euch, das zu finden, was Ihr sucht....

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Filter by Categories
Allgemeines
Anfänger 101
Blog
Farben
Fell
Gesundheit
Haltung
Körper
Produktests
Schattierung / Shade
Uncategorized
Verhalten
Wissen
Zeichnung
Zucht & Genetik


Ihre Wunschratte

Bei der Farbratten-Zucht Karni Mata finden Sie putzige, zahme, gesund und absolut liebenswerte Ratten, mit denen Sie viel Spaß haben werden sowie einen Ansprechpartner mit einem offenen Ohr für Fragen - ein ganzes Rattenleben lang.

Eine große Familie

Wir widmen uns mit Herz und Verstand unseren Tieren, die für uns Familienmitglieder sind, und sind auch nach deren Auszug in ein neues Zuhause noch für sie da.

Für Sie da

Wir von der Farbratten-Zucht Karni Mata züchten Ratten in verschiedenen Farben, Zeichnungen und Schattierungen in Kurz- und Langhaar. Immer wieder haben wir einzelne Tiere zur Abgabe - melden Sie sich bei uns!


Vermittlungsablauf

Image

Am Anfang könnt Ihr Euch ganz unverbindlich per E-Mail, Whatsapp, Facebok Messenger oder düber das Kontaktformular bei uns melden. Gemeinsam klären wir dann, ob unsere Tiere für Euch in Frage kommen.

Kontakt
Image

Wenn Ihr Euch dafür entscheidet, Tiere von uns auszunehmen, bitten wir Euch noch vorher einen Fragebogen auszufüllen. In seltenen Fällen könnt Ihr die gewünschten Tiere direkt übernehmen. Meistens werden wir Euch aber erst einmal auf unsere Warteliste setzen.

Fragebogen
Image

Die Wartezeiten können sehr unterschiedlich sein und hängen davon ab, was für Ratten Ihr haben möchtet und in wie fern die Natur mitspielt. Wir schreiben Euch an, sobald Tiere reserviert werden können. Die Vergabe erfolgt dann vor allem in der Reihenfolge auf der Warteliste.

Abgabetiere
Image

Wenn Ihr Euch für Eure zukünftigen Farbratten entschieden habt, bitten wir Euch, unserem Schutz- und Abgabevertrag zu zustimmen. Damit sind die Tiere fest für Euch reserviert. Bitte überweist dann umgehend die Reservierungsgebühr.

Vertrag
Image

In der Regel vereinbaren wir nach der festen Reservierung auch relativ zügig einen Abholtermin. Bitte beachtet, dass wir Tiere erst in einem Alter von 8 Wochen abgeben.

Image
Filter Kategorien
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mehr Zuchttier
Image
Geschlecht
Größe
  • 1
  • 2
Mehr Abgabetiere

FAQ

Ich halte es für unseriös zu behaupten, seine Tiere würden garantiert keine Tumore bekommen, da es unmöglich ist, das mit Sicherheit auszuschließen. Es gibt tatsächlich Labor-Linien von Ratten, die eine im Vergleich zu anderen Linien eine geringere Wahrscheinlichkeit haben, bestimmte Tumore zu entwickeln (Szpirer C (2010), Cancer research in rat models. Methods Mol Biol. 2010;597:445-58.) Hierbei handelt es sich aber um reine Laborlinien, die mit immensem Aufwand und mit sehr großen Tierbeständen entwickelt wurden. Zudem können auch Tiere aus derartigen Linien Tumore entwickelt - sie tun es nur mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit. Garantiert Tumore freie Bestände gibt es nicht und gäbe es sie, wäre das ein großes Durchbruch in der Krebs-Forschung, denn darauf könnte man sicherlich vieles Lernen, was die Prävention von Krebs beim Menschen angeht. Es ist davon auszugehen, dass Krebs bei Ratten zu den normalen Alterserscheinungen gehört. Bei vielen Krebsarten ist zudem noch nicht geklärt, in wie fern eine erbliche Komponente eine Rolle spielt bzw. wie eine derartige Komponente aussieht. Bei einigen Krebsarten wie zum Beispiel den endokrinen Neoplasien weiß man, dass sie tatsächlich monogenetisch vererbt werden, also durch ein einziges Gen beeinflusst werden. Bei vielen anderen Krebsarten wie zum Beispiel Brustkrebs geht man von polygenetischen Einflüssen aus, d.h. mehrere Gene spielen hier eine Rolle (Szpirer C (2010), Cancer research in rat models. Methods Mol Biol. 2010;597:445-58.). Während eine monogenetische Tumordeposition noch relativ leicht durch Selektion beeinflusst werden könnten, ist dies bei polygenetischen Fällen extrem schwierig. Für einen Liebhaberzüchter, der mit relativ kleinen Rattenbeständen arbeitet und nicht über die technischen Möglichkeiten und die Ressourcen eines Labors verfügt, ist es meiner Meinung nach unmöglich, dies zu leisten. Was ein Züchter tun sollte ist, dass er bei relativ jung erkrankten Tieren eine Biospie oder im Todesfall eine Pathologie durchführen lässt und sich von kompetenter Seite (z.B. der tierärztlichen Hochschule Hannover) einer Einschätzung über eine eventuelle Erblichkeit der vorliegenden Tumorart geben lässt.

Kathrin Guttmann   9. September 2018  


1 people found this faq useful.

Eine Erkältung wird meist ausgelöst durch Humane Rhinoviren (40% der Fälle), humane Coronaviren (10-25% der Fälle), Humane Parainfluenza-Viren, den Humanen Metapneumo-Virus oder den Humanen Respiratorische Synzytial-Virus. Diese Viren sind nicht auf Ratten übertragbar. Sie sind ausschließlich auf den Menschen begrenzt. Allerdings gibt es noch viele weitere Erreger, die eine Erkältung auslösen können. Allerdings können sich zu diesen Viren auch noch zusätzlich Bakterien gesellen. Dann spricht man von einer Sekundärinfektion oder einem Superinfekt. Solange der Nasenausfluss durchsichtig oder weiß ist, handelt es sich meist um einen Virus. Ist der Nasenausfluss dagegen gelblich, spielen häufig Bakterien eine Rolle. Als Zoonose - d.h. als Keim, der zwischen Mensch und Tier übertragbar ist, gilt Streptococcus pneumoniae (Erreger der Lungenentzündung). Es gibt natürlich noch weitere Zoonosen, aber der S. pneumoniae ist eigentlich der einzige, der mit einer Erkältungskrankheit assoziiert ist, der auch Ratten befallen kann. Wobei eine Lungenentzündung (Folge einer S. pneumoniae Infektion) schon etwas anderes ist als eine "normale Erkältung". Ein weiterer Keim, der bei Ratten nachgewiesen wurde, ist die Influenza A ((Cummings et al. (2019), Evidence of Influenza A in Wild Norway Rats (Rattus norvegicus) in Boston, Massachusetts, Front. Ecol. Evol., 14 March 2019 | https://doi.org/10.3389/fevo.2019.00036), wobei aber nicht geklärt ist, ob Ratten nur Träger-Wirte sind oder ob sie auch an Influenza A erkranken können.

Kathrin Guttmann   22. September 2019  


1 people found this faq useful.

Anders als z.B. Meerschweinchen oder Kaninchen können Ratten die Gräser im Heu nicht gut verdauen. Von daher ist Heu als Nahrungsquelle völlig ungeeignet. Als Nistbaumaterial eignet es sich auch nur bedingt. Heu ist oft zu staubig und nicht ordnungsgemäß hergestelltes oder falsch gelagertes Heu kann stark mit Schimmelpilzen und deren Sporen belastet sein, die die Atemwege schädigen können. Darüber hinaus bindet Heu Ammoniak in den Ausscheidungen der Ratten im Vergleich zu anderen Einstreuarten nur sehr schlecht. Wenn Heu gegeben wird, dann sollte es heißluftgetrocknetes, entstaubtes und kräuterreiches Heu sein. Anstelle von Heu kann man besser einen Mix aus verschiedenen getrockneten Kräutern wie z.B. Löwenzahn, Spitzwegerich, Pfefferminze, Brennessel oder Petersilienstängeln (nicht bei tragenden Ratten) geben. Zum Knabbern eigenen sich darüber hinaus z.B. Hölzer von Obstbäumen oder Süßholz.

Kathrin Guttmann   18. Juni 2018  


3 people found this faq useful.

Wenn Deine Ratte rote Krusten am Auge hat, handelt es sich wahrscheinlich um porphyrinhaltiges Sekret aus der Harderschen Drüse. Es gibt viele Faktoren, die eine Überproduktion von Porphyrinen, eine sogenannte Chromodacryorrhoe, auslösen können. Beobachte Dein Tier gut. Sollten sich häufiger Krusten bilden, solltest Du bei einem Tierarzt abklären lassen, ob eine Infektion vorliegt. Mehr zum Thema findest Du im Artikel "Hilfe, meine Ratte blutet am Auge".

Kathrin Guttmann   10. Februar 2018  


1 people found this faq useful.

Ratten sind von Natur aus Rudeltiere. Während bei Hunden, die ja ebenfalls Rudeltiere sind, der Mensch nach langer Koevolution ein Rudelmitglied ersetzen kann, ist das bei Ratten nicht möglich. Einzelhaltung löst bei ihnen starken Stress aus, auch wenn man das den Tieren nicht ohne weiteres ansieht. Sie leiden darunter, dass ihnen die Sicherheit, die ein Rudel bietet, vorenthalten wird. Auch bei einer Paarhaltung kann das Stresslevel noch sehr hoch sein. Daher sollte man  Farbratten in Rudeln ab einer Größe von drei Mitgliedern halten. Mehr Informationen gibt es in dem Beitrag "Warum Ratten im Rudel gehalten werden sollten".

Kathrin Guttmann   10. Februar 2018  


1 people found this faq useful.

Sie interessieren sich für unsere Tiere?

Nehmen Sie Kontakt auf....