Farbratten-Baby Dalmation / Dalmatiner, Quelle: Atlantis Rattery

Dalmations oder Dalmatiner - die Zeichnungen der Ratte

Kathrin Guttmann Wissen, Zeichnung, Zucht & Genetik

Dalmation- oder Dalmatiner-Ratten zeichnen sich durch über den gesamten Körper verteilte Farbflecken aus. Diese können sehr unterschiedlich ausfallen und erinnern an Ratten mit einer Variegated-Zeichnung.

Die ersten Dalmations sollen 1986 bei Geri Hauser in einer Variegated-Linie aufgetreten sein. Bereits 1989 wurden die Dalmation von der American Fancy Rat and Mouse Association (AFRMA) in ihren Standard aufgenommen. der Standard wurde von Geri Hause wie folgt formuliert: "Die Zeichnung soll der von gescheckten Mäusen mit Farbflecken oder -punkten ähneln und frei sein von durchgefärbten, klar umgrenzten Abzeichen. Die Flecken sollten zahlreich sein und ausgefranste Ränder haben, sie sollten von ähnlichser Größe sein und den gesamten Körper bedecken." Zunächst wurden Dalmations als American Variegated (in Abgrenzung zu English Variegated bezeichnet. Diese Bezeichnung wurde am 13.10.201991 in Dalmation abgeändert.

Neben den charakteristischen Flecken zeigen Dalmations eine leichte Verdünnung der Farbe mit einem deutlichen Silvering, was sie auch von Variegated Ratten unterscheidet.

Karen Robbins veröffentlichte 2012 in AFRMA Rat & Mouse Tales WSSF eine umfassenden Artikel mit Ergebnissen zu Testverpaarungen, die sie gemacht hat, um die genetische Grundlage der Dalmations näher zu ergründen. Sie wurde dabei von der AFRMA-Genetikexpertin Nicole Royer unterstützte (Robins, 20121)Robins, K. (20012), Dalmatian & Variegated Rats, Test Breeding For Genetics, AFRMA Rat & Mouse Tales WSSF 2012, 11-21).

Einige allgemeine Schlüsse aus dem Artikel:

  • Dalmation ist ein separates Merkmal
  • Es gibt keinen Grund zur Annahme, dass Dalmation auf dem H-Lokus liegt.
  • Dalmation ist ein Farbgen, das die Menge an Weiß in der Zeichnung erhöht, Silvering verursacht und weiße Abzeichen erweitert.

Hier sind einige der Schlüsse, die Karen Robbins bezüglich der Genetik von Dalmations gezogen haben (direkte Übersetzung):

  • Dalmation ist ein ein separates dominantes Gen.
  • Dal. x Dal. ergibt nicht Hooded, also ist es nicht H(e)h
  • Dal. x Dal. ergibt keine English Irish und ist nicht H(ro)h(i) oder H(e)h(i) [Anmerkung: H(ro) bezeichnet nicht Roan / Husky, sondern Essex]
  • Dal. ist nicht das Essex Gen, es ist also nicht H(ro)h(i)
  • Dalmation x Variegated Würfe beinhalten immer (sic.) Berkshire mit Headspots

Und hier einige Schlüsse, die Nicole Royer gezogen hat:

  • Dal. und Var. stehen in Verbindung
  • möglicherweise sind mehrere Gene beteiligt

Darüber hinaus haben die Testverpaarungen auch deutliche Hinweise erbracht, dass das homozygote Vorliegen des Dalmation-Allels letal ist. Babies werden unter Umständen nicht resorbiert, sondern werden deformiert tod geboren.

Image

Dalmation-Babies in der Mitte, Danke an Ashley Eichinger Atlantis Rattery für diese Bild

Image

Dalmation-Babies, Danke an Ashley Eichinger Atlantis Rattery für diese Bild

Image

Dalmation, Danke an Ashley Eichinger Atlantis Rattery für diese Bild

Image

Dalmation, Danke an Ashley Eichinger Atlantis Rattery für diese Bild

Image

Dalmation, Danke an Ashley Eichinger Atlantis Rattery für diese Bild

References   [ + ]

1. Robins, K. (20012), Dalmatian & Variegated Rats, Test Breeding For Genetics, AFRMA Rat & Mouse Tales WSSF 2012, 11-21